Feuerwehr wüst beschimpft!

Tirol: Während Einsatz

(13.07.2022) Am Montag haben einige ungeduldige Autofahrer ihre Wut an der Feuerwehr ausgelassen. Aufgrund einer Straßenspeere in Völs im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land haben sich die Lenker dermaßen danebenbenommen, bis die Polizei aufgetaucht ist. "Beim Absperren ist fast immer jemand dabei, der schimpft. Aber dieses Mal war es auffallend oft und massiv", so Herbert Strickner, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Völs. Die ungeduldigen Autofahrer wollten die Sperre der Straße nicht abwarten und haben die Einsatzkräfte beschimpft. Die Feuerwehrleute haben versucht, die gereizten Lenker zu beruhigen. Doch diese haben nicht nachgegeben, bis die Polizei vor Ort war. Die betroffenen Fahrer haben eine Anzeige bekommen. Der Ärger unter den Einsatzkräften ist groß. "Das ist eine bodenlose Frechheit", so der Kommandant Stickner.

Am Unfall beteiligt ist ein Lkw und ein kleiner Pkw gewesen. Der Pkw ist frontal mit dem Lkw zusammengekracht. Die Lenkerin des Autos ist dabei verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden. Der Lkw-Fahrer ist mit einem Schrecken davongekommen.

(AA)

Mädchen (14) tot!

D: Nach Angriff auf Schulweg

Iran: Generalstreik

Geschäfte in Teheran zu

Frau fällt aus fahrendem Auto!

Oberwart: Schwer verletzt!

Rasern wird Auto weggenommen!

Neues Gesetz kommt.

200 Euro Energiebonus

Ab heute - in Wien!

Mehr Urlaub für Ehrenamtliche?

Forderung des Alpenvereins

Gift in Lichterketten

Test von Global 2000

8 tote Baby-Würgeschlangen

Schrecklicher Fund in Linz