Waffenhändlerring ausgehoben

Pump-Gun, AK-47 und mehr

(07.02.2019) Der steirischen Polizei ist ein Mega-Schlag gegen den internationalen Waffenhandel gelungen. Ein 61-Jähriger Kroate ist festgenommen worden. Der Mann soll Waffen nach Österreich geschmuggelt und hier damit gehandelt haben.

Und das mit wirklich schweren Geschützen, so Alexander Petritsch von der Steirerkrone:
“Unter anderem mit Kalaschnikows, mit Repetierschrotflinten, mit jugoslawischen Maschinengewehren, mit amerikanischen Maschinenpistolen und auch mit einem Nachbar der deutschen MP40 aus dem Zweiten Weltkrieg.“

Neben dem Hauptverdächtigen sind auch sechs Waffenhändler aus der Steiermark und aus Oberösterreich ausgeforscht und angezeigt worden.

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss