Wahlversprechen bereits gebrochen

(14.11.2013) Die ersten Wahlversprechen sind bereits gebrochen. Und das nur gut sechs Wochen nach der Nationalratswahl. SPÖ und ÖVP haben angekündigt, dass wegen des Budgetlochs die versprochene Erhöhung der Familienbeihilfe gestrichen wird. Auch eine Steuerreform sei derzeit unmöglich finanzierbar. Ältere Wähler sind es inzwischen gewohnt, dass Politiker nicht immer ihre Versprechen halten. Doch gerade bei Jungwählern verscherzen es sich die Politiker jetzt gewaltig. Politik-Imageberaterin Michaela Huttary:

„Die Politiker verlieren extrem an Glaubwürdigkeit und demotivierten die Jungwähler. Die Wahlbeteiligung wird dadurch künftig weiter sinken. Ehrlichkeit ist eigentlich das Wichtigste für einen Politiker.“

ÖFB: Rücktritt von Milletich

"Mediale Negativkampagne"

Betteln mit Tieren verboten

Salzburg greift durch

Kellergassen-Bunker

Familie wird weiter befragt

SPÖ: Doskozil zurückhaltend

Lorbeeren für Hergovich

Tirol: Unpassende Spenderniere

Transplantation erfolgreich!

Pensionistin stürzt von Balkon

SLZ: Geländer war abmontiert

Geringe Impfquote=viel FPÖ

Wählerströme in Gemeinden

Rus: Militärunterricht für Kids

10-Jährige mit Sturmgewehren