Wahnsinnsfahrt von Pensionist auf A9!

Eine echte Wahnsinnsfahrt hat ein geistig verwirrter Burgenländer in der Steiermark hingelegt. Der 79-Jährige will mit dem Auto eigentlich nach Oberwart. Er verirrt sich aber völlig und landet letztlich auf der A9 in Richtung Obersteiermark. Der Rentner fährt dabei im Schneckentempo Schlangenlinien, durchbricht den Schranken bei der Mautstelle Gleinalm und kracht wenig später auch noch in die Leitschiene. Ein Trucker kann den Rentner schließlich in einem Tunnel stoppen und verständigt die Polizei.

Peter Riedler von der Steirerkrone:
“Der Pensionist hat gesundheitliche Probleme gehabt und ist daher auch sofort ins Krankenhaus nach Leoben gebracht worden. Es ist stark zu bezweifeln, dass er seinen Führerschein behalten darf.“

Furchtbare Hai-Attacke

Touristin verliert beide Hände

Philippa nimmt Mandat an

Paukenschlag!

Künstliche Haut für Handy

Smartphone erkennt Emotionen

Täglich Betrugsfälle

Tiroler Polizei warnt!

Messerattacke in NÖ

18-Jähriger in Lebensgefahr

"8 Kerzen werden brennen"

Irre Morddrohung in Kärnten

Kind (1) in Wanne gestorben

Mutter heute vor Gericht

Aufregung an Uni Wien

Student mit Waffe in Vorlesung