Wahrsager-Fehler 2019

So lagen die Hellseher daneben

(16.12.2019) Da dürfte die Glaskugel wohl ziemlich verschwommen gewesen sein. Die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften – kurz GWUP – hat die Wahrsager-Vorhersagen 2019 analysiert. Und die Hellseher haben sich kräftig geirrt. Neben den alljährlichen Weltuntergangsszenarien waren für heuer nämlich auch der Angriff eines Affen im King-Kong-Format und der Bank-Einbruch eines Papageis vorhergesagt.

Und vor allem zeigt sich: Wahrsager sind keine Politik-Experten, so GWUP-Leiter Michael Kunkel:
“Die Bundesregierung hätte laut Hellsehern zurücktreten sollen. Und zwar die deutsche, nicht die österreichische. Außerdem war ein harter Brexit für 2019 vorausgesagt. Ebenso ein Anschlag auf Donald Trump. Der hätte laut einigen Hellsehern heuer aber auch zurücktreten sollen.“

(mc/16.12.19)

Polizeiautos fahren in Menge

Proteste in New York eskalieren

Landesweite Proteste in den USA

Nach Mord an George Floyd

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni