Waidhofen: Schule geflutet

Teenager ausgeforscht

(06.06.2023) Die Polizei hat zwei Jugendliche ausgeforscht, die eine Schule in Waidhofen a.d. Ybbs unter Wasser gesetzt haben sollen. Das Duo dürfte laut Polizei am 26. Mai eine WC-Anlage im ersten Stock manipuliert haben, mehrere Räume wurden überflutet. Die Exekutive wurde am Tag darauf verständigt. Der Schaden dürfte über 100.000 Euro liegen, bestätigte ein Polizeisprecher heute auf Anfrage einen "Heute"-Onlinebericht. Die Burschen werden wegen Sachbeschädigung angezeigt.

(fd/apa)

Surfer auf Abwegen?

Grazer in Hochwasser-Fluss!

Josef F. in Normalvollzug!

Chance auf die Freiheit?

Mädchen (13) vermisst!

Wo ist Ilvy aus Rosental?

Hund verendet im Auto

Schwarze Hundebox am Heck

1500 Schinken gestohlen

Prosciutto-Diebe gefasst

Salzburger betrogen!

Zehntausende Euro weg!

FFF mit EU-weiter Demo

31.Mai auch in Österreich

Angriff erschüttert die Welt

Zeltlager in Rafah zerstört