Warnung vor dem Riesen-Bärenklau

(26.06.2017) Er ist groß und blüht prächtig, führt aber zu wirklich grauenvollen Verletzungen! Facebook-User warnen jetzt vor dem Riesen-Bärenklau. Diese Pflanze wuchert derzeit in Österreich, Deutschland und der Schweiz enorm. Im Gegensatz zum harmlosen Wiesen-Bärenklau kann der Riesen-Bärenklau schon bei minimaler Berührung zu schwersten Verbrennungen führen. Es bilden sich gigantische Brandblasen.

Anders als bei Brennnesseln bemerkt man den Schmerz allerdings nicht sofort, sagt Johannes Gepp vom Naturschutzbund:
“Bei manchen Menschen tauchen die Verletzungen erst Stunden später auf. Die wissen oft gar nicht, woher diese Brandblasen stammen. Sobald der Bärenklau über 2 Meter hoch wird, handelt es sich um den Riesen-Bärenklau.“

Impfstoff aus Österreich?

Valneva auf gutem Weg

Ausreisekontrollen in Salzburg

Hohe Zahlen in drei Gemeinden

U-Ausschuss gegen ÖVP

Kein Einspruch von Grünen

Insektenburger im Angebot

Klimafreundliche Alternative

Mutter fällt mit Baby in Schacht

Sie war abgelenkt am Handy!

Sex-Bakterien bedrohen Koalas

Impfkampagne wurde gestartet

Sprit: Bald 2 Euro pro Liter?

ARBÖ: "Preise steigen noch"

Überdosierte Medikamente?

Software-Panne bei E-Medikation