Warnung vor Kiki Challenge

(01.08.2018) Gefährlicher Hype um die sogenannte „Kiki Challenge“ im Netz! Menschen springen dabei aus ihren fahrenden Autos, um zu tanzen - und zwar zum Song „In My Feelings“ des Rappers Drake. Dass das mega-gefährlich ist, zeigen Videos, in denen Menschen gegen Straßenschilder krachen oder von anderen Autos angefahren werden. Polizeibehörden weltweit warnen deshalb jetzt vor der Challenge.

Warnung vor Kiki Challenge 1

Das Problem: Auch Promis wie US-Schauspieler Will Smith machen die Aktion mit.

Social Media-Expertin Sabrina Hanneman:
"Wenn Prominente diesen Trend vorleben, dann ist es für die User immer ganz attraktiv, das Ganze nachzuahmen. Vor allem auch deshalb, weil es in den sozialen Medien viral geht, man dafür oft viele Likes bekommt und andere User die Videos positiv kommentieren. Für viele Menschen ist das natürlich sehr reizvoll."

Auch bei uns in Österreich gilt übrigens: Mit der Kiki-Challenge verstößt man gegen die Straßenverkehrsordnung, Strafen sind die Folge.

Gesunde Schokolade?

neue schweizer Rezeptur

Streifenmuster verboten

Nike vs. Adidas

Postler liefern ins Vorzimmer

Ab Juli auf Wunsch möglich

Lokal ohne Betriebslizenz

Mallorca: illegale Terrasse

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs