Warum Stuart der beste Dad ist

(30.08.2015) Das Web feiert den vielleicht besten Dad der Welt. Der Brite Stuart Whipps (37) ist von seinem Sohn getrennt, weil seine Ex-Frau mit dem 9-Jährigen zurück nach Zypern gezogen ist.

Weil Stuart den Kontakt zu seinem Sohn nicht verlieren will, besucht er ihn alle zwei Wochen.

Das ist natürlich nicht billig. Im Gegenteil: Stuart hat für die Reisen zu seinem Sohn schon umgerechnet mehr als eine halbe Million Euro bezahlt. Er hat sogar seine IT-Firma verkauft, um das bezahlen zu können.

Stuart sagt: „Seit dem er geboren ist, fühle ich eine so starke Verbindung zu ihm und ich werde zahlen, was es kostet, um der beste Vater zu sein.“

Teile diese Story, wenn du diesen Dad auch so toll findest wie wir in der Redaktion.

Prag: Führerloses Taxi rollte los

und tötete Fußgängerin

Blitzscheidung der Straches

Seit heute geschieden!

Lawinenabgang in Nagano

Österreicher unter Todesopfern

HPV-Impfung ab Mittwoch gratis

für alle von neun bis 20

Kakerlaken nach EX benennen!

Und verfüttern lassen!

Wirre Tiktok-Videos aus NÖ!

Endzeitprophet meldet sich

NÖ: Auto tötet Pferd!

Mann (62) begeht Fahrerflucht

Blutiger Überfall in Mexiko

Acht Tote in Nachtclub