Match Serbien-Albanien hat Folgen

(23.10.2014) Krisensitzung bei der UEFA in Nyon! Heute wird über den Skandal beim EM-Qualifikations-Spiel zwischen Serbien und Albanien beraten. Das Match ist ja kurz vor der Halbzeit beim Stand von 0:0 abgebrochen worden. Auslöser ist eine Flagge mit dem Bild Großalbaniens gewesen, die per ferngesteuerter Drohne übers Spielfeld geflogen worden ist. Ein serbischer Kicker hat sich die Fahne geschnappt, es folgten wilde Schlägereien unter Spielern und Fans. Jetzt muss die UEFA entscheiden, was den beiden Mannschaften droht. Von vielen Seiten werden harte Strafen gefordert.

'Kurier'-Fußballexperte Wolfgang Winheim:
“Meiner Meinung nach sollten beide von dieser Qualifikation ausgeschlossen werden. Das wäre eine angebrachte Nachdenkpause. Alle spielen die Unschuldigen und machen die Gegenseite für alles verantwortlich. Wirklich versagt hat die UEFA selbst. Sie hätte diese beiden Mannschaften niemals in eine Gruppe losen dürfen.“

10.500€ Wasser-Rechnung

Wasserhahn läuft zwei Monate

Italien: Heißestes Jahr!

Niederschläge halbiert

Rekord bei EuroMillionen

230 Millionen Euro im Topf

Johnson will nicht zurücktreten

Premier stark angeschlagen

Gas und Atomkraft "grün"?

EU: Klimafreundliche Investition

42 Grad im Juli?

Nächste Woche droht Glut!

Kostenexplosion bei Mietautos

Test: Um 45 % teurer!

Tag des Kusses!

"Die schönste Sache der Welt"