Sexunhold: Was tun in Öffis?

(15.10.2013) Der Sexstrolch aus der Wiener U-Bahn ist ausgeforscht! Die Polizei weiß jetzt, wer der Mann ist, der sich in einem Waggon selbst befriedigt hat und dabei gefilmt wurde. KroneHIT hat berichtet. Jetzt stellen sich viele die Frage: Was mache ich, wenn ich Zeuge eines derartigen Vorfalls werde? Immer wieder passiert es, dass sich Fahrgäste, vor allem Frauen, in den Öffis unwohl fühlen. Am besten betätigt man sofort den Notstopp. Daniel Amann von den Wiener Linien:

„Da gibt es in jedem Zug eine Notsprech-Einrichtung. Mit der kann man direkt mit dem Fahrer Kontakt aufnehmen und der kann dann alle weiteren Maßnahmen einleiten. Beispielsweise kann er über Funk die Einsatzkräfte und auch die Polizei alarmieren. Die können dann sofort reagieren. Im besten Fall sind sie dann schon in der nächsten Station und können eingreifen.“

KPÖ auf Platz Eins

Erdbeben bei Graz-Wahl

D: Erste Wahlprognose

Kopf-an-Kopf-Rennen

Wahlschluss in OÖ

Erste Hochrechnung

"Ehe für alle"

Abstimmung Schweiz

Superwahlsonntag

Wer gewinnt?

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens

PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb

Ö: Es wird immer mehr gekifft

Enormer Cannabis-Boom