Jäger findet im Wald Hanf-Plantage

(28.10.2014) Das sind aber merkwürdige Pflanzen! Ein Jäger aus dem Bezirk Graz-Umgebung alarmiert die Polizei, da er in einem Waldstück verdächtig aussehende Stauden entdeckt. Schnell ist klar: Es handelt sich um insgesamt 34 Hanfpflanzen, die bereits zwischen eineinhalb und zwei Metern hoch sind. Die Beamten legen sich samt Diensthund auf die Lauer - mit Erfolg! In der Nacht erwischen sie einen 27-Jährigen und einen 32-Jährigen bei der Hanfernte auf frischer Tat.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:

“Die beiden Männer haben sofort ein Geständnis abgelegt. Weiters ist ein 26-jähriger Deutscher ausgeforscht worden, der in seiner Wohnung für das Trocknen der Ware zuständig gewesen ist.“

Tote in NÖ: Kein Fremdverschulden

Obduktion durchgeführt

100 Tote bei Erdrutsch

Ganzes Dorf zerstört

Ballermann: Lokal eingestürzt

Tote und Verletzte

Krieg der Sterne?

ESA warnt vor Krieg im All

Unglück bei Schulausflug!

Mädchen (10) verstorben!

Kinder werden süchtig gemacht

WHO warnt vor Tabakindustrie

Glock Pistolen in Russland

Unsere Waffen im Einsatz?

Tiroler Bub (3) verhungert

Einvernahmen dauern an