Wasser mit Benzin verwechselt: Aua!

(08.03.2017) Fatale Verwechslung auf einem Friedhof im steirischen Bezirk Leibnitz. Eine 83-Jährige möchte das Grab ihrer Eltern reinigen. Dafür verschüttet sie den Inhalt eines Blechkanisters auf der Grabplatte – sie ist der Meinung, es handelt sich um Wasser. Leider falsch: In dem Kanister hat sich nämlich Benzin befunden. Und darauf haben die brennenden Grabkerzen leider entsprechend reagiert.

Eva Stockner von der Steirerkrone:

“Es ist sofort eine Stichflamme hochgegangen, die Pensionistin hat dabei Verbrennungen am Oberschenkel und an der Hand erlitten. Zum Glück nur ersten Grades, also sehr oberflächlich. Sie hat nach der Versorgung der Wunden gleich wieder nach Hause gehen dürfen.“

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss