Wasserball-Schiri ins Becken geschupft

(30.06.2015) Mehr Aufmerksamkeit als gewöhnlich bekommt momentan die österreichische Wasserball-Bundesliga der Damen. Bei einem Match im Innsbrucker Tivoli-Schwimmbad sind nämlich plötzlich zwei Zuschauer aufgesprungen, haben den am Beckenrand stehenden Schiedsrichter ins Wasser geschupft und sind weggerannt, berichtet die Tiroler Tageszeitung.

Kurz darauf ist ein Video davon in den Sozialen Netzwerken aufgetaucht. Sicherheitsleute haben die Täter auf einem nahen Kinderspielplatz gestellt. Es soll sich um deutsche Studenten handeln.

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat