Wasserball-Schiri ins Becken geschupft

(30.06.2015) Mehr Aufmerksamkeit als gewöhnlich bekommt momentan die österreichische Wasserball-Bundesliga der Damen. Bei einem Match im Innsbrucker Tivoli-Schwimmbad sind nämlich plötzlich zwei Zuschauer aufgesprungen, haben den am Beckenrand stehenden Schiedsrichter ins Wasser geschupft und sind weggerannt, berichtet die Tiroler Tageszeitung.

Kurz darauf ist ein Video davon in den Sozialen Netzwerken aufgetaucht. Sicherheitsleute haben die Täter auf einem nahen Kinderspielplatz gestellt. Es soll sich um deutsche Studenten handeln.

Keine Lockerung für Nachtlokale

Nicht ab 1.August!

Spenden für kleinen Raphael

Hilf mit!

Feuerwehreinsatz wegen TikTok

nach Panne befreit

Aufzug: 71 Menschen infiziert

Frau hatte Corona

Schlachtbetrieb: 29 Infizierte

in Niederösterreich

Mit Maske Pandemie besiegen

Laut US-Gesundheitsbehörde

Ratten werben für Mundschutz

Instagram-Hit!

Braut stirbt bei Hochzeit

Tödliche Nachspeise