WEGA löst Party auf

Wilde Szenen in Wien

(02.01.2021) Bei der Auflösung einer Party in der Silvesternacht hat in Wien sogar das Sonderkommando WEGA anrücken müssen. Der wilde Zwischenfall im Bezirk Brigittenau wurde erst heute bekannt. Lautstark feierten neun Leute in einer Wohnung. Als die Polizei eintraf, fanden die Beamten auch einen Mann vor, der wegen unbezahlter Verwaltungsstrafen amtsbekannt ist. Auch diesmal wollte er nicht zahlen, also nahmen die Polizisten ihn fest.

Da eskalierte die Lage, die Mitfeiernden attackierten die Polizisten und diese riefen schließlich das Sonderkommando WEGA herbei. Schließlich mussten auch Pfefferspray und Schlagstöcke eingesetzt werden. Am Ende gab es vier Festnahmen und mehrere Anzeigen, auch nach dem Covid-19-Maßnahmengesetz.

(APA/gs)

Lech: Mehr Missbrauchsfälle?

Womöglich mehr Opfer

Schon 5 Lawinen-Tote!

Alleine in Tirol!

Schneepflug in Tirol mitgerissen

Fahrer tot

Abschuss von Ballon durch USA

China: "Überreaktion"

Haimbuchner reagiert

"Zu Recht kritisiert!"

Ein Toter in Vorarlberg

Lawine!

Lawinengefahr in Westösterreich

Pass auf!

Zweiter Spionageballon gesichtet?

über Lateinamerika