WEGA löst Party auf

Wilde Szenen in Wien

(02.01.2021) Bei der Auflösung einer Party in der Silvesternacht hat in Wien sogar das Sonderkommando WEGA anrücken müssen. Der wilde Zwischenfall im Bezirk Brigittenau wurde erst heute bekannt. Lautstark feierten neun Leute in einer Wohnung. Als die Polizei eintraf, fanden die Beamten auch einen Mann vor, der wegen unbezahlter Verwaltungsstrafen amtsbekannt ist. Auch diesmal wollte er nicht zahlen, also nahmen die Polizisten ihn fest.

Da eskalierte die Lage, die Mitfeiernden attackierten die Polizisten und diese riefen schließlich das Sonderkommando WEGA herbei. Schließlich mussten auch Pfefferspray und Schlagstöcke eingesetzt werden. Am Ende gab es vier Festnahmen und mehrere Anzeigen, auch nach dem Covid-19-Maßnahmengesetz.

(APA/gs)

Schule: Sicherheitsphase endet

Noch mehr Chaos ab Montag?

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Schock: Frau stirbt auf Flug!

Trotz Notlandung

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö

"3G" in der Arbeit?

auch Köstinger und Maurer dafür