Wegen Gott: Paar lässt Baby sterben

(04.10.2017) Dieser Fall aus den USA macht sprachlos! Ein Paar aus dem US-Bundesstaat Michigan hat sein wenige Tage altes Baby einfach so sterben lassen. Die Kleine hatte Gelbsucht, was eigentlich leicht zu behandeln ist, entweder mit UV-Licht oder mit Antibiotika.

Allerdings: Mit der Begründung "Gott macht keine Fehler" verhindert das streng christliche Paar die Behandlung des Babys.

Schließlich wird die Großmutter aktiv. Mehr liest du auf der nächsten Seite!

Wegen Gott: Paar lässt Baby sterben 2

Als die Großmutter einschreitet und die Kleine ins Spital bringen will, hält die Mutter sie davon ab. Drei Tage später hört das Herz des kleinen Mädchens auf zu schlagen. Das Baby stirbt. Das Paar wird verhaftet.

Wie es in dem Fall nun weitergeht, liest du auf der nächsten Seite.

Wegen Gott: Paar lässt Baby sterben 3

Vater und Mutter sind nach der Zahlung einer Kaution derzeit auf freiem Fuß. In wenigen Tagen beginnt der Prozess gegen das Paar. Es droht eine Haftstrafe von bis zu 15 Jahren!

Teile diese Story mit deinen Freunden

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter