Wegen High Heels Bein amputiert

(16.12.2016) Schlimmes Schicksal: Weil sie ihre High Heels nicht ausziehen wollte, hat eine Britin ihr Bein verloren.

Die ganze Story: Lorraine (37) geht mit den hohen Hacken auf die Weihnachtsfeier. Sie ignoriert die starken Schmerzen und hält den ganzen Abend lang durch. Die Folge: eine schmerzhafte Blase am Fuß, die einfach nicht weggehen will. Es wird immer schlimmer. Die Blase entzündet sich. Medikamente wirken nicht. Lorraine muss starke Schmerzen aushalten.

Zwei Jahre nach dem Vorfall mit den High Heels ist immer noch keine Besserung in Sicht. Um eine weitere Ausbreitung der Entzündung zu verhindern, muss Lorraines Bein amputiert werden. Lorraine leidet an "Diabetes Typ 2". Das könnte den schlimmen Verlauf der Entzündung gefördert haben.

Es fällt ihr schwer, sich an das neue Leben mit der Beinprothese zu gewöhnen. Derzeit trägt sie ein Krankenkassenmodell und sammelt Spenden für eine schönere Prothese, mit der sie sich wieder fühlen würde wie eine Lady – wie sie sagt.

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag