Wegen Nachtschicht ausgerastet

Faustschläge und Brand-Drohung

(19.02.2020) Wegen einer Nachtschicht ist ein Arbeiter aus dem Bezirk Gmunden völlig ausgerastet. Als der Chef dem Mann mitteilt, er müsse bitte die Nachtschicht übernehmen, beschimpft dieser seinen Vorgesetzten und droht auch noch damit, die Firma anzuzünden. Dann geht der Arbeiter auch noch auf die alarmierten Polizeibeamten los und attackiert sie mit Faustschlägen und Tritten.

Jürgen Pachner von der Oberösterreich Krone:
„Dabei hat er immer neue Drohungen gegen den Chef ausgesprochen. Schließlich ist es dann fünf Polizisten gelungen, den 27-Jährigen zu überwältigen und ihm Fesseln anzulegen.“

Der Randalierer ist in die Justizanstalt Wels eingeliefert worden, er soll zum Tatzeitpunkt unter Drogeneinfluss gestanden sein.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Lehrer-Video wird "viraler Hit"

Besonderer Gruß an die Schüler

CoV-Krise trifft Frauen härter

Mehr Arbeitslosigkeit & Stress

Impf-Charge eingezogen

Nach Todesfall in NÖ

Versicherungssitz gestürmt

Wilde Szenen bei Corona-Demo

Gold für Lamparter/Greiderer

ÖSV-Duo gewinnt Team-Sprint

Krankenschwester verstirbt

Nach AstraZeneca-Impfung

Schwebendes Schiff gesichtet!

Foto gibt Rätsel auf

Basketball-Star jetzt Wrestler!

Shaquille O'Neill dreht auf!