Wegen Nachtschicht ausgerastet

Faustschläge und Brand-Drohung

(19.02.2020) Wegen einer Nachtschicht ist ein Arbeiter aus dem Bezirk Gmunden völlig ausgerastet. Als der Chef dem Mann mitteilt, er müsse bitte die Nachtschicht übernehmen, beschimpft dieser seinen Vorgesetzten und droht auch noch damit, die Firma anzuzünden. Dann geht der Arbeiter auch noch auf die alarmierten Polizeibeamten los und attackiert sie mit Faustschlägen und Tritten.

Jürgen Pachner von der Oberösterreich Krone:
„Dabei hat er immer neue Drohungen gegen den Chef ausgesprochen. Schließlich ist es dann fünf Polizisten gelungen, den 27-Jährigen zu überwältigen und ihm Fesseln anzulegen.“

Der Randalierer ist in die Justizanstalt Wels eingeliefert worden, er soll zum Tatzeitpunkt unter Drogeneinfluss gestanden sein.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Bregenz: Amoklauf am 4.März?

Warnung auf Mädchen-WC

Jenner-Clan wächst

4. Baby für Brandon Jenner

Naked Gun-Reboot

Liam Neeson in der Hauptrolle

Sorge um Justin&Hailey Bieber

Baldwin bittet um Gebete

Saharastaub, Regen, Föhn

Das Wetter fürs Wochenende

Wien: Mädchen (12) vergewaltigt

Täter zwischen 13 und 18

Wirbel um Alec Baldwin

Unschuld wird angezweifelt

Mädchen (3) überfahren!

Tödlicher Autounfall!