Wegen Smartphone in Bergnot

Blind auf App verlassen

(29.05.2020) Weil er sich blind auf seine Handy-App verlassen hat, ist ein junger Wanderer in Oberösterreich in Bergnot geraten. Der 20-Jährige wollte zum ersten Mal den Traunstein besteigen. Sein Smartphone hat ihn allerdings über nicht markierte und äußerst anspruchsvolle Steige Richtung Gipfel gelotst. Plötzlich konnte er weder vor noch zurück, die Bergrettung musste ausrücken.

Fast zeitgleich sind auf der anderen Seite des Traunsteins drei Wanderer beim Schafluckensteig in Bergnot geraten. Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
„13 Bergretter sind ausgerückt, haben das Trio gegen den Absturz gesichert und rund 70 Meter weit abgeseilt. Von dort konnten die drei dann selbst zum Ausgangspunkt zurückmarschieren.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Schock: Frau stirbt auf Flug!

Trotz Notlandung

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö

"3G" in der Arbeit?

auch Köstinger und Maurer dafür

Angst vor Spinnen?

Diese App soll helfen