Wegwerf-Wahn killt Umwelt

Black Friday-Alarmzahlen

(21.11.2022) Müssen es wirklich schon wieder ein neues Smartphone und neue Klamotten sein? Umweltschützer schlagen anlässlich der Black-Friday-Week Alarm, denn unsere Wegwerf-Kultur killt die Umwelt. Würden wir in Österreich Smartphones, Kleidung, Laptops, Möbel und Waschmaschinen um 50 Prozent länger nutzen, könnten wir fast 2 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente pro Jahr einsparen. Das entspricht der Menge an Emissionen, die das Kohlekraftwerk im steirischen Mellach in drei Jahren verursacht hat.

Doch nicht nur wir Konsumenten sind gefordert, sondern auch die Hersteller, sagt Lisa Panhuber von Greenpeace:

"Natürlich müssen auch die ihre Verantwortung gegenüber der Umwelt wahrnehmen. Produkte müssen länger haltbar und nutzbar gemacht werden. Außerdem müssten die Konzerne auch auf manipulative Tricks in der Werbung verzichten."

(mc)

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff

Letztes Opfer geborgen

In Bologna