Weibliche Berufs-Emojis gefordert

(06.05.2016) Weibliche Emojis gehen offenbar nicht arbeiten! Riesenwirbel herrscht im Netz um die neueste Emoji-Erweiterung, die für den Sommer angekündigt ist. Dann soll es zwar unter anderem einen Prinzen und eine Schwangere geben, es fehlen aber nach wie vor weibliche Berufs-Emojis. Schon lange kritisieren User, dass Polizist, Arbeiter mit Helm, Wachmann und Detektiv nur in männlicher Version zur Auswahl stehen.

Das muss dringend geändert werden, sagt auch Social Media-Expertin Sabrina Hannemann:
“Im Grunde müsste jedes Emoji in männlicher und weiblicher Version zur Auswahl stehen. Man kann ja auch verschiedene Hautfarben wählen, da kann die Geschlechter-Wahl ja nicht das große technische Problem sein. Man darf das Thema auch nicht herunterspielen, Emojis sind inzwischen ein fixer Bestandteil unserer Kommunikation.“

Haimbuchner reagiert

"Zu Recht kritisiert!"

Ein Toter in Vorarlberg

Lawine!

Lawinengefahr in Westösterreich

Pass auf!

Zweiter Spionageballon gesichtet?

über Lateinamerika

Baby in Tasche ausgesetzt

Polizei sucht Mutter

Versuchte Kindesentführung

Warnung in Wien

Lidl: Weg vom Fleisch!

Mehr pflanzliche Lebensmittel

Nehammer "Verdächtiger"

Cobra-Affäre