Weihnachten im Knast

Der Gefängnis-Seelsorger erzählt

(23.12.2021) Weihnachten im Knast ist für die Häftlinge alles andere als schön hat sich Josef Riedl (Seelsorger der Justizanstalt Graz-Karlau) dazu geäußert. Aktuell sitzen über 500 Häftlinge im drittgrößten Gefängnis ein. Besonders schlimm trifft es Familienväter, welche ein aktives Familienleben gehabt haben und jetzt aufgrund schwerer Vergehen von der Familie getrennt sind. Das ist hart, deshalb suchen die Insassen auch häufig Josef Riedl auf. Es handelt sich oft um grundlegende Fragen, z.B. "Verzeiht mir Gott, was ich getan habe?" Oft suchen die Gefangenen einfach nur jemanden zum Reden oder ersuchen um kleine Spenden, gerade jetzt zum Jahreswechsel sind Kalender gefragt. Besonders bitter, Besuchstage sind an den Feiertagen für ca. 1 1/2 Stunden zwar möglich, diese fallen wegen Corona jedoch aus.

(dm)

Polizist als Vergewaltiger

30 Jahre Haft

Russische Fakenews

Gefälschte Cover & Co

Tirol: Mann schießt um sich

52-jähriger überwältigt

Vater zeigt Polizei an

Missbrauch in Lech

AK fordert Mietpreisbremse

Wann kommt sie endlich?

Tiroler von Lawine begraben

54-Jähriger ist verstorben

Teichtmeister ist krank

Prozess verschoben

Sollen Ärzte über 70 arbeiten?

Diskussion über Altersgrenze