Hündchen "Flossie"

56 Stunden verschollen

(06.05.2022) Kürzlich ist das Hündchen "Flossie" aus dem Garten seiner Besitzer verschwunden. Drei Tage wird sie vermisst, dann findet die Nachbarin den kleinen Ausreißer im Kaninchenbau.

Dehydriert und hungrig aufgefunden

Nachdem die Hündin nicht mehr zu finden gewesen ist, hat die Familie über Social Media einen Suchaufruf gestartet. Die Retterin allerdings ist die Nachbarin, welche ein Wimmern aus dem Kaninchenbau wahrgenommen hat. Flossie wurde beim Entdecken des Baus von der Erde verschüttet und erst nach drei Tagen gerettet.

Erschöpft und müde ist die Kleine von ihrer Besitzerin in die Arme genommen worden.

(SG)

Wetter: Skigebiete in Teilbetrieb

Sommerattraktionen öffnen

Billie: kritisiert TikToker

TikToker sind überflüssig

Mutterglück: Kardashian

Kourtney mit Baby Rocky

A$AP bestätigt Rihanna's Album

Neues Album nach 8 Jahren

Leni Klum teilt Geburtstagsgrüße

Kindheitserinnerungen mit Seal

Tauber Welpe erobert Herzen

Lulu ist TikTok-Star

Priester vertickt Viagra

Lebenspartner auch verhaftet

Wien: Nichten vergewaltigt!

Onkel fasst 12 Jahre Haft aus