Welpenschmuggel in OÖ

8 Hundebabys voller Parasiten

(26.09.2019) Dubioser Fall von Welpenschmuggel in Oberösterreich. Tierretter haben aus einer Wohnung in Ried im Innkreis acht Hundebabys befreit. Die Wohnungsbesitzerin behauptet, ein fremdes Paar hätte sie auf der Straße gefragt, ob sie für eine paar Stunden auf die Welpen aufpassen könnte. Sie hätte eingewilligt, danach aber nie wieder etwas von den beiden gehört. Nach ein paar Tagen soll sie dann selbst die Behörden alarmiert haben.

Johanna Stadler von der "Pfotenhilfe":
"Wir haben starke Zweifel an dieser Story. Aber das müssen die Behörden klären. Wir kümmern uns jedenfalls um die Hunde. Sie waren voller Würmer und Flöhe und hatten starken Durchfall. Inzwischen geht es ihnen aber schon deutlich besser. Wir suchen jetzt ein liebevolles Zuhause für sie, die Hunde werden aber noch bis Mitte Oktober bei uns bleiben."

Baby getötet: Mama vor Gericht

Drama in der Steiermark

Trump-Prozess

Wie geht's jetzt weiter?

Großbrand in Rohrbach!

1 Toter und 14 gerettet!

Drohnen vs. Möwen

Rom kämpft gegen Aggro-Vögel

Riesenzecken machen sich breit

Bereits in Norditalien

Elektriker: 115% Preisdifferenz

AK checkt Stundensätze

18-Jähriger stürzt in Tod

OÖ: Horror-Arbeitsunfall

Teenies mixen Sprit: Vollbrand

Haus völlig abgebrannt