Weltaffentag ist Affengeil

Haus des Meeres

(14.12.2022) Wir feiern unsere nächsten Verwandten! Am 14. Dezember ist der "Weltaffentag" und das "Haus des Meeres" tischt groß auf.

Seit dem Jahr 2000 wird der "Weltaffentag" international genutzt, um auf die Gefährdung und Bedrohung von Primaten aufmerksam zu machen. Begründet wird der Affentag von zwei amerikanischen Kunststudenten. Für ein spezielles Programm sorgt an diesem besonderen Tag das Haus des Meeres. Dort wo die Weißkopfsakis, die Kattas und auch Liszäffchen besucht werden können, gibt es Frühstück/Müsli für die Äffchen, Mittagessen mit fruchtigen Snacks und die Lemuren bekommen Obstspieße.

Für die kleinen schlauen Köpfe gibt es eine Schatzkarten-Rätselrallye, um sich das Abzeichen zum "Äffchenexperten" und einen kleinen Preis zu holen. Die Guides informieren auch über die bedrohten Arten und Herkunft. Außerdem beantworten sie Fragen wie: Was ist der Unterschied zwischen Affen und Lemuren oder was sind denn Halbaffen?

(LN)

Familien: Essen kaum leistbar

Schuldnerberater schlagen Alarm

Hitze: 48 Tote in Mexiko-Stadt

Verheerende Temperatur-Rekorde

Pferdesport: Reiterin stirbt

Tödlicher Sturz bei Turnier

Auto-Reparaturen immer teurer

AK-Preischeck in Werkstätten

Teenie-Raser: Autos futsch

3 Fahrzeuge abgenommen

Mehr als 2.000 Menschen verschüttet

in Papua-Neuguinea

Ofner gewinnt Skandalmatch

Sieg bei French Open

Schüsse auf jüdische Volksschule

Unbekannte schießen auf Fassade