Wende bei Corona-Zahlen

in Österreich!

(21.09.2020) Wende bei den Corona-Zahlen in Österreich: Seit langem hat es die meisten Neuinfektionen überrschenderweise nicht in Wien gegeben, sondern in Niederösterreich. Insgesamt sind heute 563 neue Corona-Fälle gemeldet worden.

Da am Weekend prinzipiell weniger getestet wird, fallen die Zahlen meistens auch niedriger aus. Den größten Anstieg mit 181 Fällen hat es in Niederösterreich gegeben. Das ist somit der schlimmste Corona-Wert pro Tag seit Beginn der Pandemie. Wien folgt mit 172 Neuinfektionen, Oberösterreich mit 66. Am besten steigt das Burgenland mit 8 Fällen aus.

Mit heutigem Stand (09:30 Uhr) sind österreichweit 767 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 29.516 wieder genesen. Derzeit befinden sich 364 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung und davon 67 der Erkrankten auf Intensivstationen.

(mt)

Lockdown Light: Sorge um Psyche

Angst vor dem Corona-Winter

Ehefrau und Polizei attackiert

Villacher rastet aus

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“