Werbeverbot für Kreuzfahrten?

Auch Flugreisen in der Kritik

(09.01.2023) Schluss mit Werbung für umweltschädliche Flugreisen und Kreuzfahrten! Mit dieser Forderung sorgt jetzt Österreichs Seilbahnen-Chef und ÖVP-Tourismussprecher Franz Hörl für Aufsehen. Hörl ist sauer, weil derzeit ständig auf den künstlichen Beschneiungsanlagen in den Skigebieten herumgehackt werde. Stattdessen sollten lieber Flüge und Kreuzfahrten nicht mehr beworben bzw. eine Sondersteuer auf die Bewerbung eingeführt werden.

Hörl im kronehit-Interview:

"Das ist natürlich die Ultima Ratio. Aber ich wollte einfach mal darauf hinweisen, dass die Umweltrelevanz der einzelnen Urlaubsformen ordentlich verglichen gehört. Es ist doch ein Witz, dass man lautstark über die Schneekanonen schimpft, gleichzeitig wird aber mit der Sendung 'Traumschiff' quasi Werbung für umweltschädliche Kreuzfahrten gemacht. Das ist nicht in Ordnung."

(mc)

Angeklagt wegen Fahren ohne Schein

Fährt mit Auto bei Anhörung

Alkolenker crasht in McDonalds

ohne Führerschein

52kg Trüffel beschlagnahmt

Flgh Wien: Trüffel müffelt

Hundeattacke auf 7-Jährige

Stmk: Kind schwer verletzt

80.000 Euro Strafe

Familie sammelte Muscheln

Royals: Kate gesichtet

60 Tage Medienpause

Extremwetter mit 52,3 Grad

Hitzerekord in Indien

Prominentes Familienglück

Harry Potter-Star gesichtet