Werbeverbot für Kreuzfahrten?

Auch Flugreisen in der Kritik

(09.01.2023) Schluss mit Werbung für umweltschädliche Flugreisen und Kreuzfahrten! Mit dieser Forderung sorgt jetzt Österreichs Seilbahnen-Chef und ÖVP-Tourismussprecher Franz Hörl für Aufsehen. Hörl ist sauer, weil derzeit ständig auf den künstlichen Beschneiungsanlagen in den Skigebieten herumgehackt werde. Stattdessen sollten lieber Flüge und Kreuzfahrten nicht mehr beworben bzw. eine Sondersteuer auf die Bewerbung eingeführt werden.

Hörl im kronehit-Interview:

"Das ist natürlich die Ultima Ratio. Aber ich wollte einfach mal darauf hinweisen, dass die Umweltrelevanz der einzelnen Urlaubsformen ordentlich verglichen gehört. Es ist doch ein Witz, dass man lautstark über die Schneekanonen schimpft, gleichzeitig wird aber mit der Sendung 'Traumschiff' quasi Werbung für umweltschädliche Kreuzfahrten gemacht. Das ist nicht in Ordnung."

(mc)

NÖ: Auto tötet Pferd!

Mann (62) begeht Fahrerflucht

Blutiger Überfall in Mexiko

Acht Tote in Nachtclub

Förderung für E-Autos

Privatpersonen erhalten 5.000 €

Djamila Rowe holt sich Krone!

RTL-Dschungelcamp 2023

ÖVP verliert - FPÖ gewinnt!

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Trump startete Wahlkampf

für Präsidentschaftswahl 2024

Schießerei in Wien

Mann von Polizei erschossen

Geschwister in Eis eingebrochen

Beide tot geborgen