"Werde Dschihadisten schicken"

14-Jähriger vor Gericht

(22.05.2019) „Ich werde Dschihadisten zum Sprengen schicken“ – mit diesem Satz soll ein Linzer NMS-Schüler Anfang März seine Lehrerin und Direktorin bedroht haben. Und dafür muss sich der 14-Jährige heute auch vor Gericht verantworten. Es ist nicht die einzige gefährliche Drohung, die der Bursche in der Schule ausgesprochen haben soll.

Walter Eichinger, Sprecher des Linzer Straflandesgerichts:
"Außerdem soll er gegenüber seiner Direktorin geäußert haben, sie abzustechen, falls sie ihn wegen mehrfachen unentschuldigten Fernbleibens anzeige."

Dem 14-Jährigen drohen bis zu zweieinhalb Jahre Haft.

Blogger lässt Baby verhungern!

Sonne und Rohkost reichen?

41 Stunden Woche!

Arbeiten wir zu wenig?

Tödliche Bissattacke in Naarn

Kein Hunde- und Rasseverbot

Iran droht Israel

Nur ein "Warnschuss"

Lotto Jackpot mit 2,8 Millionen

Heute gibt's die nächste Chance!

Mordalarm in Wien!

Leiche in Müllsack gefunden

Inflation Österreich 4,1 %

Inflation EU 2,4 %

NÖ: Häftling auf der Flucht!

23-Jährige aus JA Korneuburg