"Werde Dschihadisten schicken"

14-Jähriger vor Gericht

(22.05.2019) „Ich werde Dschihadisten zum Sprengen schicken“ – mit diesem Satz soll ein Linzer NMS-Schüler Anfang März seine Lehrerin und Direktorin bedroht haben. Und dafür muss sich der 14-Jährige heute auch vor Gericht verantworten. Es ist nicht die einzige gefährliche Drohung, die der Bursche in der Schule ausgesprochen haben soll.

Walter Eichinger, Sprecher des Linzer Straflandesgerichts:
"Außerdem soll er gegenüber seiner Direktorin geäußert haben, sie abzustechen, falls sie ihn wegen mehrfachen unentschuldigten Fernbleibens anzeige."

Dem 14-Jährigen drohen bis zu zweieinhalb Jahre Haft.

Toter nach Lawinenabgang

Wintersportler verschüttet

Baby in Tasche ausgesetzt

Polizei sucht Mutter

Versuchte Kindesentführung

Warnung in Wien

Lidl: Weg vom Fleisch!

Mehr pflanzliche Lebensmittel

Nehammer "Verdächtiger"

Cobra-Affäre

Dieb von Tür gestoppt

Ging zu langsam auf

Angriff auf Schule!

Nach Waldhäusl-Sager

Bub (3) in Lech missbraucht!

+++In Ski-Schule+++