Wetter ist nicht normal

Messdaten weit drüber

(02.10.2023) Das viel zu warme Wetter in Österreich dauert weiter an. Morgen nimmt von Westen her der Luftdruck ab, der Ostalpenraum gelangt an der Vorderseite eines Tiefzentrums in eine südwestliche und noch einmal sehr warme Strömung. Nach Auflösung lokaler Nebel scheint tagsüber verbreitet die Sonne, höchstens ergänzt mit hohen Schleierwolken. Erst während der Abendstunden nimmt in Vorarlberg die Bewölkung zu, in Folge setzen hier erste kurze Regenschauer ein. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen, gegen Abend zunehmend aus West. Die Frühtemperaturen steigen auf fünf bis 15, die Tageshöchsttemperaturen 23 bis 29 Grad. Die globalen Messdaten zeigen große Abweichungen von normalen Schwankungen.

Im Norden und Nordosten steht am Mittwoch trockenes und zumindest zeitweise sonniges Wetter auf dem Programm. Im übrigen Österreich halten sich zunächst kompakte Wolken und ein paar Regenschauer. Im Laufe des Nachmittages klingen die Schauer hier ab und die Sonne lässt sich immer öfter blicken. Am längsten trüb bleibt es im äußersten Süden. Der Wind kommt schwach bis mäßig, im Donauraum sowie im Osten bis zum Vormittag auch lebhaft, aus Südwest bis Nordwest. Am Morgen umspannen die Temperaturen acht bis 17 Grad, am Nachmittag 16 bis 22 Grad. Bereits der September war der wärmste seit 1881!

Bis Mittag gibt es am Donnerstag besonders im Süden und Südosten regional Boden- oder Hochnebelfelder. Sonst überwiegt generell der Sonnenschein, am Nachmittag können hohe Wolken den Sonnenschein aber etwas dämpfen. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd bis Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen zwischen drei und zwölf Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen 16 und 23 Grad.

Es bleibt zu warm

In der Nähe größerer Gewässer sowie generell im Süden sind am Freitag bis zum Vormittag ein paar Nebelfelder zu erwarten. Sonst scheint wiederum recht häufig die Sonne, auch wenn ein paar Wolken den Himmel zieren. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Südost bis West. Die Tiefsttemperaturen betragen drei bis elf Grad, die Tageshöchsttemperaturen 17 bis 24 Grad.

(fd/apa)

"Tutto Gas"

Partys, Exzesse und Stau!

Kletterunfall in Weißkirchen

Mann (32) tödlich verunglückt

Wiener (33) flieht vor Feuer

Fenster-Sprung endet tödlich

Haftbefehl gegen Netanyahu

wegen Kriegsverbrechen in Gaza

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Iran: Präsident tot

bei Hubschrauberabsturz getötet