WhatsApp: Angst vor Kettenbriefen

(21.07.2017) Für dich ist es vielleicht nur Blödsinn, deine kleine Schwester bekommt aber tatsächlich Panik! Auf WhatsApp boomen derzeit Kettenbriefe. Das sind Horror-Nachrichten, in denen User aufgefordert werden, die Nachricht an möglichst viele Freunde weiterzuleiten. Sonst würde man selbst oder ein Familienmitglied verstümmelt oder ermordet werden. Und das versetzt Kinder tatsächlich in Angst. Sie verstehen oft nicht, dass es sich um frei erfundenen Schwachsinn handelt und schicken die Meldungen panisch weiter. Und selbst danach bleibt die Angst da.

Nimm diese Kettenbriefe also ernst und hilf deinem Geschwisterchen, sagt Matthias Jax von 'saferinternet.at':
“Selbst wenn ein Kind verstanden hat, dass es sich um eine erfundene Nachricht handelt, kann der nächste Kettenbrief wieder Angst auslösen. Jeder Text ist anders, jedes Kind reagiert anders. Wichtig ist, dass man mit dem Kind darüber spricht und ihm wirklich die Angst nimmt.“

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival