WhatsApp gibt Handynummern weiter

(26.08.2016) Versprechen gebrochen! Bei der Übernahme durch Facebook vor zwei Jahren hat WhatsApp seinen Usern versprochen, keine Daten an den neuen Mutterkonzern weiterzugeben. Jetzt hat WhatsApp allerdings angekündigt, dass man künftig die Handynummern der User an Facebook übermittelt. Und das ist fatal: Denn dadurch wirst du noch mehr personalisierte Werbung bekommen.

Datenschützer Georg Markus Kainz ist sauer:
“So weiß Facebook ganz genau, wer mit wem über WhatsApp kommuniziert. Facebook sammelt schon jetzt so viele Informationen über uns. Die Handynummer ist die Krönung, dadurch ist der User völlig gläsern.“

Die Weitergabe deiner Handynummer kannst du nicht verhindern. Aber zumindest, dass die Daten für Werbezwecke verwendet werden – und zwar so:

• Demnächst wirst du von WhatsApp aufgefordert, die neuen Nutzungsbedingungen zu akzeptieren.

• Bitte nicht “Zustimmen“, klicke direkt darunter auf “Lies mehr“.

• Jetzt öffnet sich ein Kästchen, in dem du die Nutzung der Daten, um “Werbung und Produkte auf Facebook zu verbessern“ untersagen kannst.

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival