WhatsApp mit "Notbremse"?

(16.12.2016) Kommt jetzt bei WhatsApp bald die „Notbremse“? In der Test-Version soll es die neue Funktion schon geben. User könnten damit bereits versendete Nachrichten wieder löschen. Viele WhatsApp-Nutzer sind begeistert. So können Messages, die man kurz nach dem Verschicken bereut, einfach ungeschehen gemacht werden.

Doch ganz so unproblematisch ist die neue WhatsApp-Funktion vielleicht nicht. Denn: Der Empfänger bekommt dennoch eine Nachricht, in der steht: „Absender hat die Nachricht zurückgezogen“. Und das kann zu Beziehungskonflikten führen. Man bleibt ein bisschen ratlos zurück und stellt sich die Frage, warum zieht der andere die Message zurück.

Psychologin Caroline Erb:
"Da kommt man dann erst recht ins Grübeln. Worum ging es da eigentlich? Warum macht plötzlich der andere einen Rückzieher? Also das wirkt ein bisschen sonderbar und man wird auch allein gelassen mit diesem Gefühl und der Situation. Die wenigsten Menschen werden dann fragen: Warum hast du das zurückgezogen, worum ging es in der Nachricht? Also es kann ein bisschen ein seltsamer Nachgeschmack bleiben."

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs

Italien: Neue "Blitzer"-Regeln

Warnschilder vor Radarfallen

Sex mit 12-Jähriger: Prozess

Polizist in Graz vor Gericht

Schwerer CO2-Unfall in Salzburg

Drei Verletzte

Reparaturbonus auch für Fahrräder

Fortführung bis 2025