WhatsApp/Insta-Zwang im Job?

"Das macht psychisch krank"

(08.11.2023) Bist auch du von deiner firmeninternen WhatsApp-Gruppe genervt, weil Chefin und Kollegen ständig schreiben? In einem Antrag zum Bundesparteitag am Wochenende fordert die SPÖ nun ein klares Verbot solcher Social-Media-Zwänge im Job, berichtet “heute.at“. Viele Arbeitnehmer sind mit ihren Chefs auf Facebook befreundet, obwohl sie das eigentlich gar nicht wollen. Auch aus nervigen firmeninternen Messenger-Gruppen traut man sich oft nicht auszusteigen, da man Konsequenzen im Job fürchtet. Dass dieses Thema jetzt mal kritisch betrachtet wird, sei laut Experten gut.

Jobberater Werner Hammerl von "bewerbungsberatung.at":

"Man hat sein Smartphone ja ständig bei sich. Und jedes Mal, wenn eine Nachricht eintrifft, richtet sich meine Aufmerksamkeit auf das Handy. Dadurch verwischen aber auch die Grenzen zwischen Beruf und Freizeit, man ist letztlich permanent für Vorgesetzte und Kollegen erreichbar. Und dass das auf Dauer nicht gesund ist, liegt auf der Hand."

(mc)

Surfer auf Abwegen?

Grazer in Hochwasser-Fluss!

Josef F. in Normalvollzug!

Chance auf die Freiheit?

Mädchen (13) vermisst!

Wo ist Ilvy aus Rosental?

Hund verendet im Auto

Schwarze Hundebox am Heck

1500 Schinken gestohlen

Prosciutto-Diebe gefasst

Salzburger betrogen!

Zehntausende Euro weg!

FFF mit EU-weiter Demo

31.Mai auch in Österreich

Angriff erschüttert die Welt

Zeltlager in Rafah zerstört