Wickelerlaubnis für Eltern?

Babys sollen gefragt werden

(27.04.2021) Eltern sollen Kinder vor dem Wickeln um Erlaubnis fragen – das fordert jetzt eine Pädagogin und Sexualtherapeutin aus den USA. Laut ihr sollen Kinder von Geburt an die Selbstbestimmung ihres Körpers lernen. Niemand soll ungefragt in den Intimbereich fassen. Daher sollten auch Mama und Papa den Nachwuchs vor dem Wickeln fragen, ob das Windelwechseln in Ordnung sei. Bei Babys und Säuglingen, die natürlich noch nicht antworten können, soll man Augenkontakt halten und die Reaktion des Kindes interpretieren.

Kollegen aus Österreich halten von der Idee nichts. Kinderpsychologe Roland Bugram:
"Also eine Wickelerlaubnis ist wirklich völliger Schwachsinn. Natürlich ist der Augenkontakt mit dem Kind von Geburt an enorm entscheidend. Aber doch nicht um die Selbstbestimmung des Kindes zu interpretieren. Ein Baby kann die Zusammenhänge dieses Themas noch nicht erfassen und schon gar keine komplexen Beurteilungen durchführen."

(mc)

7.515 Schulabmeldungen

Zahl hat sich verdreifacht

Nashorn in Zoo ertrunken

Schrecklicher Unfall!

Armbrustschütze auf Balkon

Zwei Tote in den Niederlanden

Ausreisekontrollen in Braunau

Ab Mitternacht

Häftlinge feiern in Wr. Neustadt

Männer jetzt verlegt

Impfgegner stürmen Krankenhaus

Heftige Bilder in Schweizer Spital

Motorrad rast in Kindergruppe

Mehrere Verletzte!

FPÖ-Video mit Falschinfos?

APA prüft Corona-Aussagen