Wie 1945: Schulden wie im Krieg!

(29.03.2014) Die fetten Jahre sind vorbei: Schlechte Nachrichten für Österreichs Bundes-Sparschwein. Laut OECD-Zahlen sind die Staatsschulden der Industrieländer derzeit so hoch wie nie! Das Minus ist derzeit sogar größer als nach dem Zweiten Weltkrieg. Diesen Schuldenberg abzubauen, werde schwieriger als nach 1945, da sind sich Experten einig. Auch Österreich braucht ständig mehr Geld und zahlt dementsprechend horrende Zinsen. Der Hypo Albtraum macht das Kraut noch fetter.

Wirtschaftsexperte Gottfried Haber:
“Die Verschuldungspolitik der letzten Jahrzehnte war in Österreich und weltweit insofern problematisch, als dass man permanent steigende Staatsschulden hatte. Es gab nur wenige Perioden in denen die Staatsschulden gesenkt oder stabil gehalten wurden. Und das ist etwas, das man in den Griff bekommen muss.“

Österreichs Schuldenquote wird wegen Hypo und Reformen um fast zehn Prozent steigen. Kreditwürdig sind wir trotzdem, das Rating bleibt bei AA+.

VCM: großartige Stimmung

Wiener (19) gewinnt Halbmarathon

Lugner heiratet nochmal

"zum letzten Mal"

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2