Tigerbabys gerettet

Aus Wohnung in NÖ!

(09.08.2019) Wie herzzerreißend! Gestern wurden in der Wohnung einer 34-jährigen Slowakin in Hainburg in Niederösterreich zwei Tigerbabys entdeckt!

Der Österreichische Tierschutzverein hat einen anonymen Hinweis inklusive Video bekommen, der sofortiges Handeln erforderte. Im Video zu sehen: Zwei winzig kleine Tiger in einer Badewanne - mitten in einer Plattenbauwohnung in Hainburg an der Donau. Möglicherweise sind die beiden für den Verkauf am Schwarzmarkt bestimmt gewesen. Wie krass ist das denn??

Der Tierschutzverin hat daraufhin sofort die Polizei alarmiert und die Babys, in lebensbedrohlichem Gesundheitszustand, aus der Wohnung befreit.

Die 34-Jährige hat gegenüber der Exekutive angegeben, dass sie nicht gewusst habe, dass Exoten nicht in Wohnungen gehalten werden dürfen. What?

Sofort hat man die beiden in eine Tierklinik gebracht. Die Tigerbabys werden jetzt liebevoll betreut und medizinisch versorgt.

Ulrike Weinberger, ausgebildete Zootierpflegerin, vom Österreichischen Tierschutzverein: „Tigerbabys sind auf dem Schwarzmarkt heiß begehrt und werden um zig-tausende Euro gehandelt.“

Die Tigerbabys hat man vermutlich erst vor wenigen Tagen ihrer Mutter entrissen und illegal aus der Slowakei nach Österreich geschmuggelt. „Besonders bei exotischen Tieren ist die fachmännische Versorgung in den ersten Lebenswochen von enormer Bedeutung um Gesundheit und Überleben der Tiere sicherstellen zu können“, so der Österreichische Tierschutzverein, der die Tiere gerettet und erstversorgt hat.

Schnee: 3400 Haushalte ohne Strom

Wintereinbruch im April

Lizenz für Pitbull und Co?

Nach tödlicher Hundeattacke

Ärzte: "Mehr Gratisimpfungen"

Derzeit zu viele Impflücken

GB: Asylpakt mit Ruanda

"Sicherer Drittstaat"

Geld: Jeder 3. Haushalt kämpft

Kostenexplosion setzt uns zu

CoV-Telegram-Netzwerk aktiv

Immer noch Verschwörungstheorien

Vergiftung: 6 Personen im Spital

Polizei ermittelt

Hilton: Instagrampremiere

Paris zeigt erstmals Tochter