Wieder Fucking-Schilder geklaut

Bald wird der Ort umbenannt

(28.11.2020) Für großes Aufsehen hat diese Woche „Fucking“ in Oberösterreich gesorgt. Weil man die ständigen Witze und Ortstafeldiebstähle satt hat, wird der Ort in „Fugging“ umbenannt.

Einmal geht’s aber noch: Gestern Abend sind mehrere Wegweiser abmontiert worden. Ein Diebes-Trio hat die Polizei erwischt und die Fucking-Schilder bei ihnen im Auto sichergestellt. Auf die Idee kamen auch andere. Später in der Nacht wurden auch an anderen Stellen Wegweiser mit der Aufschrift "Fucking" abmontiert und gestohlen. Die Polizei sucht noch nach den Tätern.

(APA/gs)

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?

Susanne Raab wird Mama

Glück bei der Familienministerin

Nutztiere im Überfluss

Krise überrollt Fleischindustrie

Bond Film wieder verschoben

Wegen Corona-Pandemie

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

Lehrer versprechen faire Noten

Zeugnis für Distance Learning

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert