Wiens erster Wutraum!

Hol den Baseballschläger raus

(04.04.2019) "DestructionMaxx"

Wie geil! Wien eröffnet den ersten Wutraum zum Abreagieren! Von Computern bis Porzellan darf man alles nach Herzenslust zerstören. Alles, was man zu Hause gerne zerstören möchte, aber aus gewissen Gründen nicht kann, wird im DestrucionMaxx in Floridsdorf ermöglicht.

Ausleben brachialer Gefühle

Das Konzept ist klar: Im DestrucionMaxx soll man "brachiale Gefühle" in einem geschützten Rahmen ausleben und alltägliche Grenzen übertreten können. Andreas Trettler, Co-Founder des Wutraums, sagt zur APA: „Du sollst Spaß haben und dich auspowern. Aggressives Verhalten hat mit unserem Spaßverständnis nichts zu tun.“

Der Ablauf

Man kann auch nach Voranmeldung eigene Hassobjekte, wie Tastaturen oder Bildschirme mitnehmen. Zerstört werden kann je nach Lust und Laune mit Hammer, Brecheisen, Baseballschläger oder Schaufel. Den Vorschlaghammer hat man allerdings aus dem Programm genommen, weil der Tisch beim Draufschlagen nicht standgehalten hat.

Die Objekte können vor der Zerstörung auch beschriftet werden, etwa mit Namen realer Personen. Ausgestattet werden die Besucher mit einer umfangreichen Schutzkleidung, sowie mit Gehör- und Splitterschutz. In dem Wutraum dürfen maximal zwei Personen für 45 Minuten um sich wüten. Es können verschiedene Pakete gebucht werden. Zu haben sind etwa 45 Minuten Zerstörer-Spaß ab 39 Euro. Wichtig! Um mitmachen zu können, muss man volljährig und nüchtern sein.

Sportjournalist stirbt bei WM

Argentinien gegen Niederlande

Polizei auf Christkindlmärkten

Gegen Diebstähle

Korruption im EU-Parlament?

Vizepräsidentin in Haft

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise