Wien: Familienstreit eskaliert

Mann verletzt Ex-Frau und Kind

(10.12.2020) Mann verletzt Ex-Frau und eigene Tochter! Gestern ist ein 41-Jähriger in der Wohnung seiner Ex-Ehefrau in Wien-Favoriten auf sie und das gemeinsame Kind losgegangen. Er habe der Neunjährigen durch einen Schlag ins Gesicht ein Hämatom zugefügt. Die Mutter habe er mehrfach geohrfeigt und mit einer Glasscherbe im Gesicht verletzt. Daraufhin ist der Täter geflüchtet und wurde später in seiner Wohnung im Bezirk Floridsdorf festgenommen.

Der Mann soll über die Gegensprechanlage eine Aussprache mit seiner Ex-Frau verlangt haben. Als die Tochter ihm die Tür öffnete, forderte er diese auf, die Mutter und ein Glas Wasser zu holen. Es kam zu einem Streit, bei dem das Wasserglas zerbriach und die 35-jährige Frau mit einer Scherbe im Gesicht verletzt wurde.

Staatsanwaltschaft eingeschaltet

Die Polizei verhängte ein Betretungsverbot und nahm per Mobiltelefon Kontakt mit dem Geflüchteten auf. Der türkische Staatsbürger soll dabei angegeben haben, er wolle in die Türkei fahren. Aufgrund der geäußerten Fluchtpläne wurde die Wiener Staatsanwaltschaft hinzugezogen. Diese ordnete die Festnahme des Verdächtigen an. Der Mann leistete bei seiner Verhaftung keinen Widerstand.

(lk)

Cobra-Einsatz in Schule

Bursch mit Spielzeugwaffe

Anti-Faltencreme für Achtjährige

Ärzte besorgt über Trend

Kleinkind stürzt aus Fenster

Einsatzkräfte verlieren Kampf

Kühlschrank auf Gleisen

Schreck für Zuggäste

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige