Wien: Frau (33) vergewaltigt!

3 Tage In Wohnung gesperrt

(12.07.2023) Drei Tage hat ein Mann seine Ex-Freundin in seiner Wohnung in Wien-Meidling festgehalten und sie dabei bedroht, misshandelt sowie vergewaltigt. Laut Polizeisprecher Daniel Fürst konnte sie am Dienstag flüchten, während der 31-jährige österreichische Staatsbürger einkaufen war. Die 33-Jährige wurde von der Berufsrettung versorgt und mit zahlreichen Blessuren in ein Krankenhaus gebracht.

Fürst zufolge nahm die Tat am Sonntag ihren Ausgang. Die Frau war zu ihrem Ex-Freund in die Wohnung gekommen, um nach der Trennung ihre Besitztümer abzuholen. Der 31-Jährige dürfte sie eingelassen und dann die Tür versperrt haben. Bis Dienstag dürfte er sie schwer misshandelt und vergewaltigt haben, auch Drohungen stieß er aus.

Chance für Flucht genützt

Als er einkaufen ging, schaffte es die 33-Jährige zu flüchten. Wie ihr das gelang und wer letztlich die Einsatzkräfte alarmierte, ließ sich Fürst zufolge bisher nicht nachvollziehen. Vermutlich dürfte ein Zeuge oder eine Zeugin Polizei und Rettung gerufen haben. Einsatzgrund war jedenfalls eine weinende Frau auf der Straße, so der Polizeisprecher. Die Frau konnte bisher nicht einvernommen werden.

Festnahme

Die Polizei sicherte sofort die Wohnung des 31-Jährigen und durchsuchte sie. Der Mann war nicht anwesend, in dem Appartement fanden die Beamten einen leeren Koffer für eine Schreckschusswaffe, 2.000 Schuss Munition, Schlagstöcke, Messer und einen Elektroschocker. In der Nacht auf Mittwoch erwischten die Beamten auch den Verdächtigen selbst. Nahe seiner Wohnung nahm eine Funkstreifenbesatzung des Meidlinger Stadtpolizeikommandos den 31-Jährigen fest. Die weiteren Ermittlungen führt das Landeskriminalamt, Ermittlungsbereich Sexualdelikte. Ergebnisse der Einvernahme des Verdächtigen stehen noch aus.

(fd/apa)

VCM: großartige Stimmung

Wiener (19) gewinnt Halbmarathon

Lugner heiratet nochmal

"zum letzten Mal"

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2