Wien: Giftspinne auf Weintrauben

(28.10.2017) Kurzer Schockmoment für einen Wiener: Er entdeckt im Geschäft beim Kauf von Weintrauben aus der Türkei eine dunkle Spinne am Obst.

Der Mann ruft den Niederösterreicher Georg Jachan an, den Betreiber des einzigen Reptilientierheims Österreichs.

Um welche Spinne handelt es sich?

Wien: Giftspinne auf Weintrauben 1

Er weiß sofort: Das ist eine Giftspinne.

Jachan sagt zu KRONEHIT:
"Die Spinne, die mir übermittelt wurde, ist eine 'Falsche Witwe'! Das Tier kommt eigentlich aus der Türkei und ist eben im Mittelmeerraum, aber auch schon in einigen europäischen Ländern beheimatet. Ihr Biss ist giftig. Aber da ihr Kauwerkzeug so schwach ist, kommt sie nicht durch die menschliche Haut durch und ist somit völlig ungefährlich. Es gibt bisher auch keine dokumentierten Biss-Berichte."

Wie geht es nun mit der Spinne weiter?

Wien: Giftspinne auf Weintrauben 2

Die Giftspinne hat nun im Reptilientierheim Gföhl in Niederösterreich bis zu ihrem Tode ein neues Zuhause gefunden.

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich