Wien: Mann bei der Polizei!

"Bin nicht der Vergewaltiger"!

(13.09.2023) Ein wegen einer versuchten Vergewaltigung in Wien-Ottakring verdächtiger Mann hat sich jetzt bei der Polizei gemeldet. Er ist nicht geständig und bestritt, etwas mit dem Übergriff zu tun haben. Laut seinem Anwalt, Mirsad Musliu, der erst Akteneinsicht nehmen muss, kam der 35-Jährige in seine Kanzlei, nachdem die Polizei die Fahndungsfotos veröffentlicht hat. Nach seiner Einvernahme wurde der Mann nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt.

Verdacht der Vergewaltigung

Er steht im Verdacht, Anfang Juli eine 22-Jährige von der U3-Endstelle Ottakring bis zu ihrer Wohnung verfolgt haben. Laut Polizei soll er hinter der Frau in das Wohnhaus geschlüpft sein und gewartet haben, bis sie ihre Wohnungstür aufsperrte. Danach soll er die 22-Jährige in das Appartement gestoßen und versucht haben, sie zu vergewaltigen. Die 22-Jährige schrie und wehrte sich, bis der Verdächtige flüchtete.

Du brauchst Hilfe?

Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder selbst Opfer von Gewalt sind. Der Polizei-Notruf ist unter der Nummer 133 jederzeit erreichbar. Die Kriminalprävention des Landeskriminalamts Wiens bietet darüber hinaus persönliche Beratungen unter der Hotline 0800 216346 an. Weitere Ansprechpartner sind die Frauenhelpline unter 0800 222 555, die Wiener Interventionsstelle/Gewaltschutzzentrum unter 0800 700 217, der Opfer-Notruf unter 0800 112 112 und der Notruf des Vereins der Wiener Frauenhäuser 05 77 22.

(fd/apa)

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Raisi in Lebensgefahr

Iranischer Präsident

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung