UPDATE: Mögliche Geiselnahme in Wien

(02.07.2016) Wilde Schießerei mit angeblicher Geiselnahme in Wien! Diese Meldung wurde auf Facebook mehrfach geteilt.

UPDATE

Im Bezirk Penzing versteckt sich ein Mann kurz vor Geschäftsschluss in einer Billa-Filiale in der Nähe des Hanusch Krankenhauses. Nachdem die Türen abgesperrt werden, bedroht er die Angestellten mit einer Waffe und fesselt sie auch.

Die Polizei wird alarmiert. Das Gebiet rund um den Supermarkt war großräumig abgesperrt. Wega-Beamte stürmen das Geschäft und erschießen den Täter. Im Kugelfeuer werden auch zwei junge Polizisten schwer verletzt. Einer der beiden – ein 23-jähriger gebürtiger Kärntner - erleidet einen Kopfschuss und muss im AKH notoperiert werden. Er schwebt auch heute noch in Lebensgefahr. Angaben aus Sozialen Medien, wonach der Polizist seinen Verletzungen erlegen sei, werden dementiert.

Der zweite Mann - ein noch jüngerer Polizeischüler - wird an der Hüfte und im Bauchbereich von zwei Kugeln schwer verletzt. Gerüchte über einen möglichen zweiten Täter bewahrheiten sich glücklicherweise nicht.

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Aber die Identität des Täters ist geklärt.

Paul Eidenberger von der Wiener Polizei:
"Es handelt sich um einen 49-jährigen Bosnier - allerdings unter den Namen, den wir jetzt führen, ist der Mann der Polizei nicht amtsbekannt. Das Landeskriminalamt ermittelt jetzt, ob der Mann in der Vergangenheit eventuell einen anderen Namen geführt und unter diesen Raubüberfälle und ähnliches begangen haben könnte!"

Mittlerweile haben sich auch einige Größen der Politik dazu geäußert. Innenminister Wolfgang Sobotka und Wiens Bürgermeister Michael Häupl zeigen sich in Aussendungen tief betroffen und danken der Polizei, dass sie schlimmeres verhindert hat.

Verona rationiert Trinkwasser

Dürre in Italien

Hai-Attacke in Hurghada

Tirolerin stirbt an Folgen

3 Männer zum Tod verurteilt

Steinigung wegen Homosexualität

NÖ: 1 Toter, 2 Schwerverletzte

B7 komplett gesperrt

Wartefrist bei Arbeitslosengeld

AMS-Chef Kopf: "diskutierenswert"

Totalausfall russischer Gaslieferungen?

Sorge in Deutschland

Pilzvergiftung in der Stmk

Ehepaar in Lebensgefahr

NÖ: Love Scam

Frau verliert 54.700 Euro