Kritik an Räumung von Punker-Haus! Video

(29.07.2014) Hunderte Polizisten gegen rund 30 Punks! Der gestrige Polizeieinsatz im Rahmen einer Hausräumung in Wien-Leopoldstadt sorgt für Kritik. Unfassbare 1.700 Beamte waren für die Aktion abgestellt, tatsächlich im Einsatz waren dann über 500. Eingesetzt worden sind ja auch ein Wasserwerfer, Panzerwagen und Polizeihubschrauber. Ein enormer Aufwand für eine simple Hausräumung, auch wenn die Besetzer Fäkalien, Buttersäure und Mobiliar aus dem Fenster geworfen und sich regelrecht einbetoniert haben sollen. Nach über zehn Stunden ist die so genannte ‚Pizzeria Anarchia‘ schließlich am Abend geräumt gewesen. 19 Besetzer sind abgeführt worden. Der Grüne Wiener Gemeinderat Klaus-Werner Lobo war den ganzen Tag vor Ort. Für ihn ist der Riesen-Einsatz für eine gerichtlich angeordnete Räumung unverständlich.

Klaus-Werner Lobo:
"Wenn's wirklich nur darum ginge, den Gerichtsbeschluss umzusetzen, hätte man es erstens vermutlich gescheiter gemacht, indem man es nicht vorher ankündigt. Und zweitens: Ich bin zwar kein Polizeiexperte, aber jeder bestätigt mir hier, dass das mit sehr viel weniger Leuten auch gegangen wäre."

Die Polizei verteidigt das Großaufgebot an Beamten. Im Vorfeld hätte es Hinweise gegeben, dass für die Hausbesetzerszene Verstärkung aus Deutschland anreisen soll.

28.Juli 2014

Wilde Szenen mitten in Wien! Seit dem Vormittag versucht die Polizei, ein von Punks besetztes Haus im Bezirk Leopoldstadt zu räumen.

Die sogenannte „Pizzeria Anarchia“ wird seit fast drei Jahren von mehreren Punks bewohnt. Jetzt sollen die Wohnungen saniert und neu vermietet werden, darum ist eine Delogierung angeordnet worden.

An dem Einsatz sind neben 1.700 Polizisten auch ein Panzerwagen, ein Wasserwerfer und ein Hubschrauber beteiligt. Es soll schon mehrere Verhaftungen gegeben haben.

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash

Foodora-Datenleck: Was tun?

Ex-User sollen Passwort ändern

Hunderte Elefanten verendet

Ursache unklar

Neuerungen bei WhatsApp

5 neue Funktionen

Tochter sexuell missbraucht

von eigener Mutter

Beginn der 2. Corona-Welle?

Zahlen machen Sorge

Taubenmörder in Klagenfurt

Irrer schießt wild auf Vögel

Rassismus-Vorwurf gegen Lokal

Wiener Wirt wehrt sich