Wien: Rätsel um misshandelte Frau

polizei blaulicht sirene 611

(01.01.2019) Rätsel um eine brutal zugerichtete Frau in der Wiener Margaretenstraße! Vorgestern am 30. Dezember wird dort gegen 5 Uhr morgens eine blutüberströmte, am Gehsteig sitzende Frau gefunden.

Polizeisprecher Paul Eidenberger: “Die Kriminalpolizisten wissen bislang so gut wie nichts über diesen Vorfall, denn es gibt keine unmittelbaren Zeugen. Außerdem wollte die Frau keine Angaben machen, wer ihr diese Verletzungen zugefügt hat bzw. was sich genau zugetragen hat.

Die Frau wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Spital gebracht, wo sie nach wie vor behandelt wird. Wertgegenstände wurden der Frau offenbar keine geraubt.

Solltest du etwas beobachtet haben – vorgestern gegen 5 Uhr Früh in der Wiener Margaretenstraße, melde dich bitte beim Landeskriminalamt Wien unter 01-31310-43800!

"Wundermittel" gegen Corona?

Achtung: Falsche Versprechungen

2,53 Promille bei Corona-Party

Unfall am Heimweg: Aufgeflogen

Drogendeal mit Mundschutz

Dealer zeigen sich erfinderisch

AUA spricht über Staatshilfen

Angeblich 500 Millionen Euro

Junge Hirsche auf Shoppingtour

Tiere in Parndorf gesichtet

Gesichtsschutz aus 3D-Drucker

TU Graz druckt Schutzausrüstung

95-Jähriger überlebt Corona

Aus tiroler Spital entlassen

Wiener stürzt aus Fenster

während Corona-Party