Wien: Spritzen-Attacke in U6-Station

(27.12.2017) Eine Frau soll in der Wiener U6-Station Westbahnhof einen 34-jährigen Mann mit einer Spritze am Hals verletzt haben.

Die Polizei fahndet nach der Frau und hat nun ein Foto veröffentlicht.

Wien: Spritzen-Attacke in U6-Station 2

Passiert ist der Vorfall bereits am 1. November in den frühen Morgenstunden. Ein Pärchen beginnt, den 34-Jährigen ohne ersichtlichen Grund zu beschimpfen. Die Frau soll dann mit einer Spritze in Richtung des Kopf des Mannes gestochen haben und „AIDS, AIDS“ geschrien haben.

Der Mann weicht zurück, hat aber dennoch durch die Spitze eine leichte Verletzung am Hals erlitten.

Wien: Spritzen-Attacke in U6-Station 3

Die Frau ist danach mit der U-Bahn geflüchtet.

Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Er hat dort vorsorglich eine Impfung gegen Hepatitis erhalten und Medikamente, die eine HIV-Infektion abwehren.

Auch in den nächsten Monaten wird sich der Mann weiteren Untersuchungen unterziehen müssen.

Wien: Spritzen-Attacke in U6-Station 4

Solltest du wissen, wer diese Frau ist, wende dich bitte an die Polizei!

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Urban Loritz Platz unter der Telefonnummer 01-31310-22394 entgegen.

Countdown für Albumrelease

Taylor Swift mit Studioalbum 11

Blutende Statue

Ein Wunder?

Mittelstand trägt höchste Last!

Reiche zahlen weniger Steuern!

Strafen für ÖVP, SPÖ, Grüne

Parteifinanzen check

Prinz William back again

Plichten nach Kate's Erkrankung

Täter will Nachbarin töten!

Wien: Mann zündet sich an!

Vater missbraucht Baby

BGLD: Grausiger Prozess

Angriff auf Krim

Luftwaffenstützpunkt im Visier