"Wiener Freiwillige Taxifahrer"

(22.09.2015) Unfassbar was diese Taxifahrer jeden Tag vollbringen!

Die „Wiener Freiwillige Taxifahrer“ ist eine Gruppe von Taxifahrern, die in den letzten Tagen über 5000 Flüchtlinge gratis von und zu den Bahnhöfen in Wien gebracht. Via Whatsapp-Gruppen, in denen sich mittlerweile mehrere hunderte Taxifahrer befinden, sprechen sie sich ab.
Außerdem haben sie den Flüchtlingen private Unterkünfte zur Verfügung gestellt und so regelrechte Quartiere erschaffen, wo sie warmes Essen bekommen und übernachten können.
Einige Taxifahrer fahren sogar nach Nickelsdorf und bringen die dort wartenden Flüchtlinge nach Wien – gratis!
Die Reaktionen der Hilfesuchenden sind Dank genug, sagt Yasin Akboga, ein Mitglied und der Sprecher der Gruppe:

"Das Lächeln der Kinder reicht völlig. Wir haben schon die verschiedensten Situationen erlebt. Wir haben Kinder gesehen, deren Eltern im Krieg gestorben sind, die dann mit anderen Verwandten oder Freunden nach Wien gereist sind. Wir haben auch Leute gesehen, die auf der Straße übernachten mussten. Wir haben viele davon auch mit nach Hause genommen oder eben in die Quartiere gebracht, damit sie dort übernachten können. Es ist ein Ausnahmezustand!"

Wien: Großeinsatz der Polizei

Frau berichtet über Schüsse

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes