"Wiener Freiwillige Taxifahrer"

(22.09.2015) Unfassbar was diese Taxifahrer jeden Tag vollbringen!

Die „Wiener Freiwillige Taxifahrer“ ist eine Gruppe von Taxifahrern, die in den letzten Tagen über 5000 Flüchtlinge gratis von und zu den Bahnhöfen in Wien gebracht. Via Whatsapp-Gruppen, in denen sich mittlerweile mehrere hunderte Taxifahrer befinden, sprechen sie sich ab.
Außerdem haben sie den Flüchtlingen private Unterkünfte zur Verfügung gestellt und so regelrechte Quartiere erschaffen, wo sie warmes Essen bekommen und übernachten können.
Einige Taxifahrer fahren sogar nach Nickelsdorf und bringen die dort wartenden Flüchtlinge nach Wien – gratis!
Die Reaktionen der Hilfesuchenden sind Dank genug, sagt Yasin Akboga, ein Mitglied und der Sprecher der Gruppe:

"Das Lächeln der Kinder reicht völlig. Wir haben schon die verschiedensten Situationen erlebt. Wir haben Kinder gesehen, deren Eltern im Krieg gestorben sind, die dann mit anderen Verwandten oder Freunden nach Wien gereist sind. Wir haben auch Leute gesehen, die auf der Straße übernachten mussten. Wir haben viele davon auch mit nach Hause genommen oder eben in die Quartiere gebracht, damit sie dort übernachten können. Es ist ein Ausnahmezustand!"

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö