Wiener hetzt Hund auf Polizisten

(03.06.2018) Krasser Fall in Wien: Ein Autofahrer hetzt seinen Pitbull auf Polizisten.

Die Beamten halten den 23-Jährigen wegen mehrerer Verkehrsdelikte an. Zuerst legt er falsche Ausweise vor. Um die Identität zu klären, fahren die Polizisten mit ihm zu seiner Wohnadresse. Dort holt er einen Pitbull-Terrier aus einem Nebenraum und versucht, ihn auf die Beamten zu hetzen.

Patrick Maierhofer von der Wiener Polizei: "Die Beamten haben schnell reagiert und sind sofort aus der Wohnung gegangen. Sie haben die Tür von außen zugemacht. Dann haben sie Unterstützung angefordert und den Mann festnehmen können."

Verletzt wurde niemand. Für den Mann hagelt es nun zahlreiche Anzeigen.

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter

Sterben für die Wahrheit!

Rapper Salehi mit Todesurteil

Lotto 5-fach-Jackpot

5,5 Millionen im Topf

Rettung in letzter Sekunde!

Graz:Baby erfolgreich operiert

Venedig: Jetzt musst du zahlen

5€ Eintritt für Touristen

Benko vor Konkurs-Gericht

+ Grünes Licht für COFAG

Tödliches Selfie!

Touristin (31) stürzt in Vulkan!

Nehammer spricht Machtwort

"Keine 41-Stunden Woche"