Wiener Parkpickerl ab heute

Alles was du wissen musst!

(28.02.2022) Ab heute ist es nun soweit! Das Wiener Parkpickerl kommt. Fürs Parken muss in ganz Wien jetzt also gezahlt werden. Kennt man die Regeln nicht, kann das aber ganz schön teuer werden! Wir haben den Überblick für dich!

einheitliche Zeiten

Vorsicht! Ab heute wird von 9 bis 22 Uhr der Parkschein kontrolliert und in der Kurzparkzone darf man statt drei nur mehr zwei Stunden stehen bleiben. Eine weitere Falle könnten Parkscheine werden. Selbst fürs kostenlose 15-minütige Parken braucht man einen eigenen Parkschein. Eine Parkuhr reicht leider nicht aus. Außerdem dürfen gratis Parkscheine nicht mit den Kostenpflichtigen kombiniert werden!

Handyparken-Neukunden aufgepasst!

Wenn du das erste Mal die Möglichkeit nutzt, deine Parkscheine übers Handy zu buchen, solltest du vorsichtig sein! Denn schon ab der ersten Minute ohne Parkschein wird gestraft. Besser also: zuhause vorab registrieren!

Markierungen und Abstände beachten!

Falls du dein Auto in einer Anrainer-Parkzone stehen lassen willst, lass das lieber sein! Denn bezirksfremde Personen dürfen dort keine Privatautos parken. Schilder an den Bezirksgrenze und gelbe Bodenmarkierungen machen auf die Parkverbote aufmerksam. Beim Parken müssen außerdem zwei Fahrstreifen (5,20 Meter) und in Einbahnen ein Fahrstreifen (2,60 Meter) freibleiben!

Damit es bei der nächsten Ausfahrt zu keiner bösen Überraschung kommt, die neuen Bestimmungen am besten noch einmal durchlesen!

(LR)

Krötensammler gesucht!

Naturschutzbund ruft auf

Auto wieder beliebter

Trotz Öffis und Umweltschutz

Elmos Frauerl wird angeklagt!

Tödliche Bisse in Naarn

Frau mit Kind auf Tangente

Zu Fuß im Tunnel Kaisermühlen

Schule: Strafen für Eltern?

Mehr Einsatz für Schüler!

Kinder von Sand verschluckt!

Mädchen (5) tot Bub (7) lebt

Wetter: Skigebiete in Teilbetrieb

Sommerattraktionen öffnen

Billie: kritisiert TikToker

TikToker sind überflüssig