Wiener schlug zwei Frauen

Mit Eisenstange bewaffnet

(14.03.2022) Im 20. Wiener Gemeindebezirk hat sich am Sonntag um ungefähr 18:15 Uhr eine erschreckende Gewalttat gegen zwei Frauen ereignet. Die Ursache für den Angriff scheint ein Streit gewesen zu sein, der sich zwischen einem 39-jährigen Mann und zwei Frauen (32 und 52 Jahre alt) abgespielt hat.

Der Mann soll wegen des Streits auf die zwei Frauen losgegangen sein und sie mit einer Eisenstange auf den Kopf geschlagen haben. Während die 32-Jährige zum Glück nur mit leichten Verletzungen davongekommen ist, ist die 51-jährige Frau ein bisschen schwerer verletzt worden.

Der Streit soll im Innenhof eines Mehrparteienhauses ausgetragen worden sein. In genau dem Hof ist der 39-jährige Mann von Beamten der Polizeiinspektion Pappenheimgasse festgenommen worden. Außerdem ist dort auch die Eisenstange gefunden und sichergestellt worden. Bei dem Streit scheint es um familiäre Probleme gegangen zu sein. Das genaue Motiv soll aber durch weitere Ermittlungen noch festgestellt werden.

(MR)

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter

Sterben für die Wahrheit!

Rapper Salehi mit Todesurteil

Lotto 5-fach-Jackpot

5,5 Millionen im Topf

Rettung in letzter Sekunde!

Graz:Baby erfolgreich operiert

Venedig: Jetzt musst du zahlen

5€ Eintritt für Touristen

Benko vor Konkurs-Gericht

+ Grünes Licht für COFAG

Tödliches Selfie!

Touristin (31) stürzt in Vulkan!

Nehammer spricht Machtwort

"Keine 41-Stunden Woche"